blog abonnieren

 22.03.2019 2 Kommentare

Naboblog: Mit Tipps und Tricks aktiv gegen Rückenschmerzen!

Ein starker Rücken ist die beste Vorbeugung gegen Rückenleiden

Mein Name ist Reinhard Grell. Ich bin Gründungs-Gesellschafter der Stuhlfabrik Schnieder GmbH in Lüdinghausen und in meiner Position verantwortlich für die Produktentwicklung . Als Hersteller für Gastronomiemöbel jeder Art sorgt die Stuhlfabrik Schnieder GmbH seit 100 Jahren dafür, dass Sitzen zum Erlebnis wird: Dabei kommen bei uns modernste Produktionsmethoden und traditionelle Handarbeitskunst gleichberechtigt nebeneinander zum Einsatz.

Wer – ob beruflich oder privat – viel sitzt, dem ist viel daran gelegen, dass das Sitzen nicht zur Qual wird: Rückenschmerzen zählen in der modernen Gesellschaft zu den häufigsten Erkrankungen und nicht umsonst gelten chronische Beschwerden im Rücken zu den „Begleiterscheinungen“ vieler Berufsbilder. Umso wichtiger ist es für uns, durch unsere Stühle, Bänke und Sessel die Rückengesundheit unserer Kunden zu unterstützen und zu fördern.

Die Behandlung von chronischen Schmerzen gehört zum Behandlungsspektrum der Bottroper Heilpraktiker Farid Zitoun und Christian Rüger. Als Experten mit jahrelanger Erfahrung wissen die beiden Gesundheitsprofis, was für die Rückenfitness wichtig ist – und welche Rolle gesunde Sitzmöbel dabei spielen. Ein guter Anlass, um unserer Stuhlfabrik in Lüdinghausen einen Besuch abzustatten: Rückenschmerzen adé – mit den richtigen Tipps aus dem Nabo und ergonomischer Bestuhlung ist das ganz einfach!

Rückentipp 1: Wer viel sitzt, muss sich viel bewegen!

Sitzende Tätigkeiten jeder Art gehören mittlerweile bei vielen Menschen zum beruflichen Alltag. „Die Arbeitsbedingungen in der Arbeitswelt haben sich nicht nur zum Positiven geändert.“ stellt Naturheilkundler Farid Zitoun fest, denn mit der Industrialisierung und Digitalisierung haben auch völlig neue Tätigkeitsformen Einzug in den Berufsalltag gehalten.

Die beste Vorbeugung gegen Rückenleiden

Die körperlich schweren Tätigkeiten sind weggefallen und wurden durch überwiegend sitzende Tätigkeiten (zum Beispiel in Form von Bildschirmarbeit) ersetzt – die Statistik der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin zeigt eindrucksvoll, dass mittlerweile rund 18 Millionen Arbeitnehmer im Sitzen arbeiten (https://www.baua.de/DE/Angebote/Publikationen/Praxis/A81.pdf?__blob=publicationFile). Nicht ohne Folgen, denn: Parallel dazu hat auch die Anzahl der Rückenerkrankungen deutlich zugenommen.

Das liegt vor allem an fehlender Bewegung: Wer lange Stunden am Schreibtisch sitzt und auch nach Feierabend die Couch bevorzugt, dem fehlt ganz einfach die körperliche Herausforderung. Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz – der Volksmund hat nicht ganz unrecht, denn eine starke Rumpfmuskulatur kann die täglichen Belastungen deutlich besser verarbeiten. Übrigens: Kräftigende Übungen für Rücken, Schulter oder Nacken lassen sich auch ohne Besuch im Fitnessstudio in den ganz normalen Tagesablauf einbauen – ob durch Klimmzüge oder kurze Bürogymnastik!

Haltung ist nicht nur eine Frage der Einstellung

Rückentipp 2: Haltung ist nicht nur eine Frage der Einstellung!

Neben starken Muskeln, die größeren Belastungen standhalten, ist auch die richtige Haltung wichtig, um dauerhafte Schmerzen im Rücken zu vermeiden. Achten Sie stets darauf, im Rücken die entsprechende Körperspannung zu halten und sitzen Sie bei allen Tätigkeiten möglichst aufrecht: Nur so lassen sich selbst bei längeren Sitzungen Fehlbelastungen vermeiden.

Die richtige Körperhaltung spielt übrigens auch bei ganz alltäglichen Vorgängen eine Rolle: Richtiges Heben und Tragen (zum Beispiel von schweren Einkaufstüten) ist nur dann rückenfreundlich, wenn Sie auch dabei auf einen geraden Rücken achten. Und selbst beim Blick aufs Smartphone sollten Sie nicht in sich zusammensinken, sondern eine aufrechte und gerade Haltung bewahren!

Ergonomisch sitzen ist gut für die Rückenmuskulatur

Rückentipp 3: Ergonomische Sitzmöbel unterstützen die Rückenmuskulatur!

Möbel können ebenfalls einen großen Einfluss auf den Rücken haben – und im schlimmsten Fall Rückenbeschwerden sogar fördern. In unserer Stuhlfabrik legen wir daher größten Wert auf hochqualitative Sitzmöbel und achten bei jedem Produkt darauf, dass es auch höchsten ergonomischen Ansprüchen genügt. Eine rückengerechte Bestuhlung ist nicht nur in der Gastronomie wichtig: Im Privatbereich können unbequeme Möbel Rückenbeschwerden auslösen und Verspannungen verstärken.

Achten Sie bei der Anschaffung neuer Möbel auf ergonomische Gesichtspunkte: Ein rückenfreundlicher Stuhl zeichnet sich zum Beispiel durch viel Beinfreiheit aus und durch die Bewegungsfreiheit – langes Sitzen in derselben Haltung ist aus medizinischer Sicht fast schon ein Garant für Beschwerden und Schmerzen.

Die YouTuber und Heilpraktiker Farid Zitoun & Christian Rüger über Rückengesundheit

Durch meine Aufgaben in der Stuhlfabrik Schnieder GmbH ist es für mich interessant, welche Tipps die Leser des Nabo-Blogs noch für einen gesunden Rücken haben. Gibt es spezielle Übungen oder sogar eine ganz persönliche Fitnessroutine, um den Rücken zu stärken? Wie sieht es am Arbeitsplatz aus? Vielleicht hat der ein oder andere Leser einen tollen Tipp für die Mittagspause – neben dem leiblichen Wohl können nämlich auch kleine Übungen zur kurzen Regeneration beitragen. Kreative Ideen willkommen: Kommentieren ist ausdrücklich erwünscht! Übrigens: mehr Infos und praktische Tipps gegen Schmerzen gibt's auch in den Nabo News: "Neue Erkenntnisse bei chronischen Rückenschmerzen" (https://naturheilzentrum.com/de/news/hilfe-bei-rueckenschmerzen/)

über den autor

Gastautor Reinhard Grell

Gastautor Reinhard Grell

… wurde 1964 geboren. Als Professor für Werkstofftechnologie sowie Holz- und Produktionstechnologie an der Hochschule Ostwestfalen Lippe zeigt er seit 2001 den Studenten, wie sich ingenieurwissenschaftliche Ansätze mit Aspekten der Betriebswirtschaftslehre verknüpfen lassen. Mit Erfolg: Sein internationales Renommée hat ihn nicht zuletzt bis nach Italien an die Universität Triest geführt. Als Gründungs-Gesellschafter der Stuhlfabrik Schnieder GmbH findet seine Liebe zum Werkstoff Holz auch in der Produktion von Gastronomiemöbeln einen Ausdruck: Ob Barhocker oder Ohrensessel – Reinhard Grell sorgt dafür, dass bei der Herstellung der Schnieder-Stühle moderne Technologien und Handarbeit auch höchste Ansprüche befriedigen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Lisa Weber |

Toller Beitrag! Gerade erst über <a href="https://www.google.com/">Google</a> gefunden.

Antwort von naturheilzentrum bottrop

Liebe Lisa Weber,

vielen Dank für das tolle Feedback! Schon gewusst? Weitere Infos und spannende Tipps finden Sie auch in den nabo News mit dem Titel: "Neue Erkenntnisse bei chronischen Rückenschmerzen"

Viel Spaß beim Lesen und zunächst eine schöne Osterzeit für Sie :-)

Kommentar von Ulrike |

Ich habe einen Freund, der sich auch dauernd wegen seiner Rückenschmerzen beschwert. Ich habe ihm auch schon häufig gesagt, dass er auf seine Körperhaltung acht geben müsse, um Schmerzen zu vermeiden. Inzwischen macht er eine Physiotherapie, um Schmerzen los zu werden.

Antwort von naturheilzentrum bottrop

Guten Tag liebe Ulrike,

vielen Dank für Ihr tolles Feedback. Schön zu hören, dass Ihr Freund mit Physiotherapie nun etwas Gutes für seinen Rücken und seine Gesundheit tut. Schon gewusst? Yoga, Qi-Gong oder auch Stretching können bei Rückenschmerzen ebenfalls hilfreich sein. Hierzu gibt es natürlich auch eine spannende News: "Gesundheitswissen nabomed: dehnen vor oder nach dem Sport" (https://naturheilzentrum.com/de/news/dehnen-studien-bringen-neue-erkenntnisse/)

Darüber hinaus gibt es regelmäßig auf dem Naturheilzentrum Bottrop YouTube Kanal Spannendes, Wissenswertes und wertvolle Tipps aus der Naturheilpraxis rund um die Themen Lifestyle & Gesundheit. Am Besten gleich abonnieren und keine Gesundheitsnews mehr verpassen ;-)

Netiquette für nabo Blog Kommentare

Die respektvolle Kommunikation

Das nabo-Team lädt dazu ein, Erfahrungen, Beiträge und Meinungen im Blog über die Kommentarfunktion auszutauschen. Der Austausch soll frei, offen und freundlich sein. Bitte beachten Sie fair und auf das Thema bezogen zu schreiben, selbst wenn Sie die in anderen Beiträgen geäußerten Meinungen nicht teilen. Die Möglichkeit Kommentare zu den Blogeinträgen zu schreiben, bezieht sich dabei ausschließlich auf die dort behandelten Themen. Bei speziellen Fragen zu Therapien oder individuellen Krankheitsbildern sowie zu Anmerkungen rund um das Naturheilzentrum Bottrop, freuen wir uns über Ihre persönliche Kontaktaufnahme oder Schreiben Sie uns

*bitte beachten sie unsere allgemeinen hinweise zu den von uns angebotenen therapien.

kontakt

in guter verbindung

der charme der einzigartigkeit des naturheilzentrum bottrop: kurze wege, kompetente fachkräfte als direkte ansprechpartner, persönliche erreichbarkeit, eloquenz und verbindlichkeit. überzeugende zuverlässigkeit, transparenz und achtsamkeit.  

kontakt