blog abonnieren

länderübergreifende hilfe
 01.03.2011

länderübergreifende hilfe

das naturheilzentrum bottrop und die stadt wittmund setzen sich länderübergreifend für einen 10-jährigen im wachkoma ein.

gemeinnützige stiftung organisiert charityveranstaltung als sie von den problemen und sorgen der familie hört. unter der schirmherrschaft von bürgermeister rolf claußen und unterstützt von farid zitoun fand die auftaktveranstaltung statt. „das treffen an der nordsee war eine unbürokratische und hilfsorientierte aktion“, berichtet daniela rogge von der medienagentur z|zwei, als projektbeteiligte bei der anschliessenden pressekonferenz.

„das ist ein leuchturmprojekt mit strahlwirkung, ergänzt der heilpraktiker farid zitoun bei seinem besuch in niedersachsen.

„für mich war das sofort klar, dass wir von der stadt wittmund dabei sind“, zitiert heute die harlinger tageszeitung den bürgermeister rolf claußen auf der titelseite.

für den kleinen TOM grosses bewegen | das benefizkonzert im harlingerland

seit seinem ertrinkungsunfall 2003 gilt der kleine tom als schulmedizinisch austherapiert. dennoch ließen seine eltern auf der suche nach hoffnung nichts unversucht und unternahmen viele sinnvolle maßnahmen, wie physiotherapien und delphintherapie.

erst unter dem best-practise concept nabomed ® konnten nachweislich wirkliche erfolge dokumentiert werden. Fortschritte, die durch seine behandelnden therapeuten, pflegekräfte und ärzte bestätigt werden.

wittmund | eine bemerkenswerte stadt deren Menschen sich stark machen

neben den förderern haben sich unter anderem die sponsoren „sparkasse LeerWittmund“ und der „anzeiger für harlingerland“, sowie weitere unternehmen aus der region zur unterstützung angeboten. landesübergreifend erhält die gute sache eine grosse hilfestellung bei der umsetzung und realisation durch den verein amelie e.v. aus bayern der sich für chronisch kranke kinder einsetzt.

der marinemusikkorps nordsee aus wilhelmshaven, erklärte sich schon im vorfeld bereit die benefizveranstaltung auch musikalisch zu einem hochgenuss für diese außergewöhnlich gute sache zu machen.

benefizgala wir helfen tom | stadthalle wittmund | dienstag 29. november 2011 | 18:30

die presse berichtet (auszug):
wittmund. Der kleine Tom benötigt Unterstützung. Zahlreiche Therapiemaßnahmen wurden angewendet, um die Situation von Tom zu verbessern. Rückschläge bezüglich der Kostenübernahme kamen und sorgten für finanzielle Engpässe. Toms Eltern nahmen ihre Rücklagen, lösten ihre Rentenvorsorge auf, um ihrem Sohn zu helfen. Dabei stießen sie auf ein Naturheilzentrum im Ruhrgebiet. Naturheilpraktiken und Delfintherapien sorgten für kleine Erfolge und die Hoffnung, dass es doch noch einmal besser werden könnte. Inzwischen kann Tom wieder seinen Kopf bewegen und bei Schmerzen weint der Junge. Doch die Kosten für alles überstiegen langsam das, was der Familie möglich war. Sie hoffen, nicht aufgeben zu müssen, da die Krankenkasse nun lediglich die tägliche Physiotherapie zahlt – für die Kasse ist Tom austherapiert.

quelle:  anzeiger für harlingerland 01.03.2011

Zurück

*bitte beachten sie unsere allgemeinen hinweise zu den von uns angebotenen therapien.

kontakt

in guter verbindung

der charme der einzigartigkeit des naturheilzentrum bottrop: kurze wege, kompetente fachkräfte als direkte ansprechpartner, persönliche erreichbarkeit, eloquenz und verbindlichkeit. überzeugende zuverlässigkeit, transparenz und achtsamkeit.  

kontakt