blog abonnieren

 01.03.2020

Was kann Salz für unsere Gesundheit leisten?

Naturheilkunde: Unterschätzte Wirkung der Soletherapie

Zucker und Salz sind ungesund. Ernährungsexperten fordern seit Jahren ein Umdenken in der Lebensmittelproduktion und weniger süße und salzige Fertiggerichte. Doch ist vor allem Salz wirklich so gefährlich?

Als Heilpraktiker muss man hier klar und deutlich mit „jein“ antworten. Es stimmt, dass zu viel Salz einen negativen Einfluss auf die Gesundheit haben kann. Insbesondere ein Übermaß an industriell verarbeitetem Salz, dem durch die Raffination sämtliche Mineralien entzogen wurden, kann zu Bluthochdruck, Magenkrebs und, im Zusammenwirken mit anderen Einflüssen, sogar zum Herzinfarkt führen.

Ernährungswissen - Salz macht Essen lecker

Die Industrie nutzt Salz als Konservierungsmittel sowie als preisgünstigen Geschmacksverstärker. Wie auch beim Zucker, soll die Zugabe von Salz bei Fertiggerichten mitunter den sonst bitteren und deutlich faderen Geschmack verbessern. Deshalb möchte auch kein Lebensmittelproduzent freiwillig darauf verzichten. Aus Geschmacksgründen würde der Konsument sofort zu Konkurrenzprodukten greifen.

Dennoch braucht der Körper Salz. Bereits im zweiten und dritten Lebensjahr entwickelt sich die Vorliebe für diese Substanz. Hier wird angelegt, ob ein Mensch eher mehr oder weniger Salz in seinem Essen bevorzugt. Denn Salz ist wichtig für eine Vielzahl von Prozessen im Körper.

Naturheilkunde: Wissen – unterschätzte Wirkung von Salz

Eigenschaften und Wirkung von Salz

Dazu kann man sich folgenden Merksatz einprägen: „Natürliches Salz kann einem helfen“. Dabei stehen die ersten Buchstaben der Eselsbrücke für die Begriffe: Nährstoffaufnahme, Schlaf, Knochen, Entgiftung und Haut.

„Durch Salzwasser werden die Speicheldrüsen so aktiviert, dass sie mehr Amylase produzieren. Dieses Enzym hilft bei der Spaltung von Stärke und unterstützt daher den Verdauungsprozess“, erläutert der Leiter des Naturheilzentrum Bottrop, Farid Zitoun. „Der regelmäßige Konsum von Sole fördert einen regelmäßigen gesunden Stuhlgang und erhöht zudem die Nährstoffaufnahme.“

Sole – Darum wird die Salzwasserlösung in der Medizin empfohlen

Sole ist eine Salzwasserlösung, die in der Medizin im Rahmen von Hydrotherapien oder Gesundheitskuren empfohlen wird. Durch den Konsum von natürlichen Salzen werden die positiven Eigenschaften von Salz für den Körper ausgenutzt. Denn Salz ist nicht nur für die Verdauung gut.

Was ist Sole eigentlich genau?

Die Spurenelemente in nicht raffiniertem Salz können das Nervensystem beruhigen. Salz reduziert die Stresshormone Cortisol und Adrenalin, was sich positiv auf die Nachtruhe auswirken kann. Darüber hinaus unterstützen die Mineralien im Salz den Knochenbau und können so Osteoporose vorbeugen.

Salzwasser hilft heilen und kann die Entgiftung des Körpers unterstützen

Sole-Wasser unterstützt zudem die Entgiftung des Körpers. Als antibakterielle Lösung hilft sie dabei, schädliche Bakterien zu vernichten und das Immunsystem zu stärken. Das untermauert auch eine Studie, die kanadische Wissenschaftler 2016 veröffentlicht haben: „Salzwasser gegen Alkohol: 1:1“ (https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/salzwasser-gegen-alkohol-11/). Dort konnten sie belegen, dass Salzwasser Bakterien ähnlich effektiv vernichten kann wie alkoholhaltige Reinigungsmittel.

Salz auf der Haut – Hilfe bei Akne?

„Chromium, Schwefel, Zink und Jod sind als Spurenelemente in natürlichem Salz enthalten“, weiß Heilpraktiker Christian Rüger aus der täglichen Arbeit in der Bottroper Naturheilpraxis. „Diese Stoffe fördern die Hautgesundheit, indem sie den Stoffwechsel der Haut anregen, die Flüssigkeitsaufnahme in das größte Menschliche Organ unterstützen und Hautausschläge verhindern. Zink fördert die Wundheilung und hat ebenfalls einen positiven Einfluss auf das Immunsystem.“

Salz auf der Haut – Hilfe bei Akne?

Deshalb berücksichtigen erfahrene Ärzte und Alternativmediziner auch immer die Ernährung ihrer Patienten, bevor sie zum Beispiel eine Therapie mit Sole festlegen. Es zeigt sich häufig ein verbessertes Hautbild oder auch der Vorbefundung bereits durch ein Glas Solewasser pro Tag. Grundsätzlich gilt jedoch eine ausführliche vorherige Diagnostik und die Begleitung durch einen Experten auf dem Gebiet. Von einer Eigentherapie oder Selbstmedikation wird ausdrücklich abgeraten. Übrigens: In der Videobeschreibung des aktuellen Vlogs #nabomade zum Thema Sole „Solebaden – so macht man es richtig“ haben die Bottroper YouTuber und Lifestyleblogger auch einen Tipp für einen gesunden Sole-Drink. Mehr zum Thema gibt’s darüber hinaus auf dem Naturheilzentrum Blog: „Salz & Solebad – Gut für Haut und Gesundheit?“

Zurück

*bitte beachten sie unsere allgemeinen hinweise zu den von uns angebotenen therapien.

kontakt

in guter verbindung

der charme der einzigartigkeit des naturheilzentrum bottrop: kurze wege, kompetente fachkräfte als direkte ansprechpartner, persönliche erreichbarkeit, eloquenz und verbindlichkeit. überzeugende zuverlässigkeit, transparenz und achtsamkeit.  

kontakt