blog abonnieren

neujahrsempfang bottrop 2011
 02.02.2011

farid zitoun und christian rüger | naturheilzentrum bottrop im interview zum neujahrsempfang des oberbürgermeisters

stadt bottrop mit 'innovationcity' preis ausgezeichnet | oberbürgermeister bernd tischler: 'wir machen es vor' | aus gutem grund

neujahrsempfang des oberbürgermeisters bernd tischler der innovationcity ausgezeichneten stadt bottrop. farid zitoun und christian rügen sowie crew des naturheilzentrum bottrops vom oberbürgermeister bernd tischler eingeladen. das motto des abends 'wir machen es vor'. aus gutem grund. interview mit farid zitoun und christian rüger vom naturheilzentrum bottrop zum neujahrsempfang der stadt bottrop:

„wie war ihr eindruck vom neujahrsempfang, herr zitoun?"

farid zitoun: „bernd tischler ist ein oberbürgermeister mit leidenschaft und viel engagement. er verleiht seiner liebe zur stadt mit seinen MenschEN offen und ehrlich ausdruck. das herz an der richtigen stelle. wen wundert da der 'innovationcity' preis. 'wir machen es vor' und das macht lust auf mehr. das motiviert und bestätigt unsere standort bekenntnis."

„warum haben sie sich für den standort bottrop entschieden?"

farid zitoun: „hier lebt man gern, hier wirkt man gern, hier fährt man gerne hin! bottrop ist einfach eine tolle stadt mit einer wirklich aktiven stadtführung! gesund sowieso. denn bottrop ist weitaus mehr als die grünste stadt der metropole ruhr. aus gutem grund. 'wir machen es vor' - das sind die bottroper. mit liebe, lust und leidenschaft."

„was sagen sie zu den kritiken des abends?"

farid zitoun: „vielleicht nehmen sich die kritiker ein gutes beispiel am oberbürgermeister bernd tischler und unterstützen ebenfalls seinen leitgedanken, sein tolles engagement - für und gemeinsam mit den bottropern lässt sich so noch viel mehr gutes realisieren. wir sind dabei!"

„was möchten sie abschließend hinzufügen, herr rüger?"

christian rüger: „bottrop ist eine grossartige stadt mit ganz besonderen MenschEN. das spornt uns an. und bekräftigt uns. wir leben und wirken hier gern. hier ist es einfach schön und inspirierend. ich kann mich 'nur' anschließen: wir sind dabei!"

quelle: christiane krämer, multiplikator pr, köln, deutschland, 02.02.2011

die presse berichtet:

"Bodo Hombach spricht auf Neujahrsempfang der Stadt Bottrop

bottrop. über 400 geladene gäste trafen sich am donnerstagabend im 'prisma', wo sie von oberbürgermeister bernd tischler zum neujahresempfang der stadt begrüßt wurden. Als gastredner fungierte bodo hombach, der geschäftsführer der waz-mediengruppe.

um die 'innovation city' drehte sich das thema des abends, auch die rede tischlers. er stellte die MenschEN in den mittelpunkt, die das projekt wesentlich mitgestalten werden: 'wir haben bürgerinnen und bürger, die bereit sind, gute ideen mitzutragen und privates geld zu investieren. die MenschEN in bottrop können zupacken. sie lassen sich nichts vormachen, aber wer ihnen einen weg zeigt, den sie für gut und richtig halten, wird hier eine tatkraft und begeisterungsfähigkeit finden, die ihresgleichen suchen. innovation city hat den richtigen nerv getroffen.'

konkret lägen bereits zu einzelnen klimaschutzprojekten konzepte vor. Die Umsetzung könne jetzt beginnen, zum Beispiel im 'ZeroEmissionPark', wo hochmoderne, leise Windräder installiert würden, oder mit der Erprobung von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, die mit der Größe eines Kühlschranks in jedes Haus passten. Dies könne innerhalb des ersten Projektjahres an den Start gehen. Tischler: 'Ganz maßgeblich ist natürlich die Zusicherung, den Projekten eine hohe Priorität bei den vorhandenen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten einzuräumen.'

Gastredner Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe und Moderator des Initiativkreises Ruhr, der das zukunftsweisende Projekt 'Innovation City' ins Leben gerufen hat, sprach von der 'zivilen Energie, die in den MenschEN dieser Region steckt', was während Veranstaltungen von Ruhr.2010 tausendfach zu erleben gewesen sei. Bodo Hombach Lebensraum müsse ein kreatives Treibhaus sein, in dem sich 'interessante, nützliche und MenschEN Perspektiven entwickeln'.

Innovation City sei ein Beispiel dafür, wie gute Ideen eine tragfähige Struktur erhielten, gestützt durch den Initiativkreis Ruhr, in dem 60 der größten Firmen am gleichen Strang ziehen. Dabei stehe Bottrop nun in der ersten Reihe.

Bottrop steht nun in der ersten Reihe

Bodo Hombach: 'Bottrop wird Klima-Modellstadt im Ruhrgebiet und in der Welt. 16 Mitbewerber wurden überrundet. Die waren auch schon gut. Klar doch: Das kurbelt zu Recht die lokalpatriotischen Pulse an. Aber viel wichtiger: Es verändert die Großwetterlage. Es weckt auf. Es eröffnete Räume und berufliche Perspektiven. Was nicht zu verachten ist: Es aktiviert herumliegendes Geld.'

Eine 'Geberkonferenz' - sie wird voraussichtlich auf der Zeche Prosper Haniel stattfinden - müsse die Initiative Innovation City nun 'auf breite Sohlen stellen', wie Bodo Hombach sagte. 'Ohne Moos nix los, wie man bei uns sagt. Wir brauchen Europa, den Bund, das Land im Boot. Wir brauchen die Unternehmen. Wer sich jetzt Verdienste erwirbt, kann später mitverdienen.'

Auch das Thema 'Ruhrstadt' griff Hombach auf und machte deutlich, dass er von den 'Sonntagsreden' darüber wenig hält. 'Wir sollten Gemeinsamkeiten suchen und betonen. Dann wachsen auch die Bindungen.' Er setzte auf kluge Kooperation und konkrete Schritte. 'Wie in einem ordentlichen Orchester muss nicht jeder alles machen, sondern das, was er besonders gut kann.' Dann bekämen die guten Solisten ihren Sonderapplaus, und das Konzert werde trotzdem ein Erfolg für alle.

Zum Abschluss sagte Bodo Hombach: 'Wenn mich künftig jemand fragt: Wo ist denn was los in dieser Region, wo gibt es denn gute Ideen und Leute, die zupacken? Dann sage ich: Bottrop.'"

quelle: derwesten.de, 27.01.2011

Zurück

*bitte beachten sie unsere allgemeinen hinweise zu den von uns angebotenen therapien.

kontakt

in guter verbindung

der charme der einzigartigkeit des naturheilzentrum bottrop: kurze wege, kompetente fachkräfte als direkte ansprechpartner, persönliche erreichbarkeit, eloquenz und verbindlichkeit. überzeugende zuverlässigkeit, transparenz und achtsamkeit.  

kontakt