tier hilft MENSCH

tiere – oft apotheke und lebensretter

so manches tier hat in der medizin und naturheilkunde seinen festen platz in der therapie. und dies nicht ohne grund. schon das symbol des ärztlichen und pharmazeutischen standes – nämlich der aesculapstab mit der schlange – zeigt die enge symbiose von tier, MENSCH und medizin.

tiere können gleichsam apotheke oder lebensretter sein. bei chronischen schmerzen, allergien, augenleiden aber auch bei rheuma, haut- und lungenerkrankungen kann der einsatz von tieren beziehungsweise deren stoffen ein wirksames mittel zur besserung sein. vom blutegel bis zum schlangengift – in der richtigen dosis haben tierische sekrete hervorragende und weit unterschätzte positive effekte auf die gesundheit des MENSCHEN. schon in der antike vertraute man auf die gesundheitsfördernde wirkung des therapeutischen einsatzes von tieren.

heute ist die nutzung ihrer fähigkeiten sowohl in der naturheilkunde als auch in der schulmedizin aktueller denn je. das naturheilzentrum bottrop nutzt dieses tradierte wissen und kombiniert es mit modernen erkenntnissen. natürliche wirkstoffe von tieren für die gesundheit der MENSCHEN: ein unglaubliches potenzial mit breitem anwendungsspektrum.

tiergift - wie die schlangengifttherapie: die dosis macht's

gifte von schlangen, spinnen, fröschen, bienen und skorpionen beinhalten wertvollste substanzen und lebensrettende wirkstoffe. aufbereitet, stark verdünnt und von allergieauslösern bereinigt. das ist ziel dieser behutsamen therapie: kleinste mengen genau dosiert für eine maximale wirkung. auch hier findet sich eine überaus differenzierte indikationsliste für die anwendung dieser speziellen disziplin. die tiergifttherapie ist kein allheilmittel, beinhaltet jedoch ein fabelhaftes potenzial.

enzyme als katalysator

schlangengifte sind enzym-komplexe (reintoxine). enzyme wiederum sind die unentbehrlichen steuerungsstoffe aller lebensvorgänge im menschlichen organismus. im normalzustand ist die zelle fähig, enzyme in ausreichender menge herzustellen. tritt jedoch ein enzymmangel oder -defekt auf, zum beispiel durch schadstoffe, krankheitserreger, stress oder einfach durch nachlassende zellleistung im alter, können gesundheitliche störungen die folge sein. werden nun dem körper die passenden enzyme in form von schlangentoxinen wieder zugeführt, kann es zu einer grundlegenden regeneration kommen.

die schlangengift-therapie (oder snakemed-therapie) soll den stoffwechsel anregen, das immunsystem reizen und die bildung von antikörpern anregen. schlangentoxine können vielfach auch überflüssige pfunde schmelzen lassen. im bottroper zentrum für naturheilverfahren werden sie in form von spritzen, cremes oder salben eingesetzt. selbstverständlich nur nach einem vorherigen unverträglichkeitstest. diese unterart der tiergifttherapie wird seit etwa 70 jahren erfahrungsgemäß erfolgreich und – selbst bei langzeitbehandlungen – nahezu nebenwirkungsfrei eingesetzt.

blutegelbehandlung – therapie mit biss

die blutegeltherapie gehört zu den ältesten heilmethoden in der überlieferten medizingeschichte. erste beschreibungen stammen aus mesopotamien aus dem jahre 3.300 vor christus. eindeutige schilderungen der therapie stammen jedoch aus der indischen medizin. auch die traditionelle chinesische medizin (tcm) verwendet die blutegeltherapie. in europa war sie seit der antike bis ins 19. jahrhundert hinein ein unverzichtbarer bestandteil der ärztlichen therapie. die blutegel werden an geeigneter stelle angelegt, sodass sie einen kleinen aderlass (blutentnahme) herbeiführen. die wirkung beruht auf mehreren faktoren: dem bissreiz, den substanzen aus dem speichel des egels – die durch den biss abgegeben werden – der bakterienflora der egel sowie dem stattfindenden aderlass.

das naturheilzentrum bottrop nutzt die positive wirkung von blutegeln als aus- und ableitendes behandlungsverfahren. folgende effekte können bei der anwendung zum tragen kommen: das blut verdünnt sich, gerinnungen werden gehemmt und entzündungen sowie schmerzzustände können sich abbauen. das macht diese methode besonders wertvoll bei der naturheilkundlichen behandlung von thrombose, krampfadern, hämorrhoiden, verkalkungen der gefäße und tinnitus. auch bei chronischen schmerzleiden, rheuma, arthrose, bandscheibenproblemen, zerrungen, prellungen oder muskelschmerzen lohnt sich der einsatz dieser sehr nutzbringenden tiere.

übrigens: jeder blutegel kommt aus hygienischen gründen nur einmal zum einsatz. nach der behandlung schickt das nabo-team die tiere in einen rentnerteich, in den wohlverdienten ruhestand.

*bitte beachten sie unsere allgemeinen hinweise zu den von uns angebotenen therapien.