Loading...
news

Snakemed – eine Therapie mit langer Tradition

Naturheilzentrum Bottrop
Snakemed – eine Therapie mit langer Tradition

Bottrop – Düsseldorf: Einsatz von Schlangengift in der modernen Therapie

Die Snakemed-Behandlung ist das Ergebnis von mehr als 35 Jahren Praxiserfahrung und intensiver Arbeit in Bottrop, Mühlheim an der Ruhr und Düsseldorf. Sie basiert auf den Ergebnissen, die während dieser Zeit gesammelt werden konnten. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Entwicklung der Schlangengift-Therapie stellte aber auch ein fortwährender kollegialer Austausch in der Komplementärmedizin dar. Insbesondere der mit dem bis 2021 in Düsseldorf praktizierenden Kollegen und Heilpraktiker Norbert Zimmermann (a.D.) war von großer Bedeutung. Mit ihm verbindet das naturheilzentrum bottrop eine langjährige freundschaftliche Beziehung.

Gerade bei chronischen Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Schuppenflechte (Psoriasis) oder Asthma und Arthritis ist die individualisierte Kombination aus Injektionen und Akupunktur mit homöopathisch aufbereiteten Giften von Schlangen, Spinnen, Fröschen, Skorpionen und Bienen oder auch der Einsatz in Form von Cremes, Salben und Globuli ein wertvolles sowie altbewährtes natürliches Mittel.

Hochverdünnt findet die Behandlung mit Spritzen gezielt bei spezifischen aber auch unspezifischen entzündlichen Krankheitsbildern ihren Einsatz. Selbst wenn die Wirksamkeit vieler Naturheilverfahren wie die mit Schlangengift (Snake Medicine Behandlung) nicht durch wissenschaftliche Studien belegt ist, zeigen aktuelle medizinische Forschungen und der Blick zurück in die Medizingeschichte: Schlangengift wirkt!

Mann mit Handschuhen hält eine Schlange
Snakemed im bottroper zentrum für naturheilverfahren

Mehr als nur ein Zeichen in der Medizin: die Schlange und der Stab des Äskulap – Vom Gift zum Medikament

In der Heilkunde ist die Schlange nie weit: Seit Urzeiten ist der sogenannte Äskulapstab, um den sich eine Schlange windet, das Symbol vieler Heilberufe. Zum Wahrzeichen von Ärzten und Apothekern wurde er, weil der griechische Gott der Heilkunst Asklepios (lat. Äsculapius) sich meist auf seinen von einer Schlange umringelten Stab stützte. Äskulap ist auch Namenspate einer streng geschützten Natter, die bis zu zwei Meter lang werden kann und in Deutschland z.B. nur an drei Orten vorkommt: im hessischen Hirschhorn, in Schlangenbad (das seinen Namen den Nattern verdankt) und an den Donauhängen bei Passau leben einige hundert Exemplare. Während die Äskulapnatter jedoch ungiftig ist, haben vor allem ihre giftigen Verwandten in aller Welt traditionell eine große Bedeutung für die Heilkunde.

Spritze zur Behandlung
Schlangengift in der Homöopathie: Eine natürliche Alternative

Snakemed: die Anwendungsgebiete mit Toxinen von Natter, Viper und Otter sind vielfältig – hochverdünnt erobert Schlangengift die Homöopathie

Der in Sachsen geborene Arzt Constantin Hering gilt heute als der Mann, der das Schlangengift im frühen 19. Jahrhundert für die moderne Naturheilkunde nutzbar machte. Als Student sollte er eine Abhandlung über den „Irrweg“ der Homöopathie schreiben, doch nach zweijähriger intensiver Auseinandersetzung mit der Materie wurde Hering zum enthusiastischen Verfechter der Homöopathie. In Surinam, wo Hering als Leibarzt des Gouverneurs arbeitete, sammelte er das Gift der südamerikanischen Buschmeisterotter (Lachesis muta), das noch heute als eins der wichtigsten Schlangengifte in der Alternativmedizin gilt. Später wanderte Hering in die USA aus und gründete 1835 zusammen mit dem ebenfalls aus Deutschland stammenden Arzt Wilhelm Wesselhöft die „North American Academy of the Homoeopathic Healing Art“ in Allentown (Pennsylvania) als erste staatlich anerkannte Ausbildungsstätte für homöopathische Ärzte in den USA. Auch heute noch ist Herings Werk, vor allem sein Buch über die „Wirkung von Schlangengiften“ (1837) eine wichtige Quelle für die medizinische Verwendung von bestimmten Schlangengiften.

Spielendes Kind im Wald – Schlangengift Therapie
Snake Medicine und Kinder: Schlangengift-Enzyme als natürliche Heilmittel können bei chronischen Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte sowie Allergien zu einem beschwerdefreien Leben beitragen.

Snake Medicine auch bei Kindern – der Einsatz in der modernen Naturheilkunde Heute: Altes Wissen um die Heilkräfte von Tiergiften & Co

Ayurveda heißt die traditionelle Heilmethode in Indien, deren Wurzeln bereits vor unserer Zeitrechnung gelegt wurden. In Indien gibt es das Sprichwort „Gift tötet Gift„. Schon seit der Antike werden im Heilsystem des Ayurveda Gifte von Schlangen, Skorpionen und Bienen zum Heilen von Krankheiten verwendet. Eine der acht Fachrichtungen der Ayurvedalehre basiert auf dem Buch der Agada Tantra und befasst sich mit der Toxikologie, der Lehre von den Vergiftungen. Sie wurde bereits im alten Indien an einer der ältesten Universitäten der Welt in Takshashila (Punjab) gelehrt.

Spritze mit sanfter Heilwirkung: Injektion mit Kobragift – aus den Lehren des Ayurveda

Vor allem die hinduistischen Gelehrten sammelten schon früh Erfahrungen mit der Verwendung von Schlangengift zu Heilzwecken. Sie wussten, dass Schlangengift in einer sehr geringen Dosis oral verabreicht ein sehr starkes Stimulans ist und stellten wichtige Arzneimittel wie Suchikabharana (gegen Pest, Koma, Fieber, Tuberkulose) oder Ardhanarisvara (bei andauerndem Fieber) aus dem Gift von Schlangen her. Auch die auf der antiken griechischen Medizin basierende Unani-Lehre in Indien, Pakistan und Afghanistan kannte und kennt den Einsatz von Kobragift als Tonikum, Aphrodisiakum, Leberstimulans und zur Wiederbelebung bei Kollaps. Heute zählt Ayurveda in Indien zur traditionellen Alternativmedizin und wird an Universitäten gelehrt. Das Wissen um die Heilkräfte von Tiergiften wurde daher auch in vielen modernen Studien, u.a. zur Wirksamkeit bei Arthritis, abgesichert.

comfort« (check-up – anbehandlung nach dem nabomed® concept) Bottrop: Heilpraktiker untersucht Kinderhaut
Schlangengift bei Kindern: Kleiner Pieks – Injektion statt Cremes und Salben

Schlangengift-Behandlung: Erfahrungsheilkunde und Schulmedizin setzen auf Therapie mit Tiergiften

Obwohl Schlangengifte schon sehr in der traditionellen indischen und chinesischen Medizin erfolgreich eingesetzt wurden, konnten ihre pharmakologisch wirksamen Inhaltsstoffe bislang erst zu 0,01 Prozent identifiziert werden. Trotzdem gibt es zahlreiche zugelassene Medikamente, die auf Schlangengiften basieren. Der ACE-Hemmer Enalapril beispielsweise, der zur Behandlung der arteriellen Hypertonie (Bluthochdruck) und der Herzinsuffizienz eingesetzt wird, wurde Peptiden aus dem Gift der brasilianischen Jararaca-Lanzenotter (Bothrops jararaca) nachempfunden. Der Blutgerinnungshemmer Eptifibatid stammt aus einem Protein, das im Gift der nordamerikanischen Zwergklapperschlange gefunden wurde. Ein weiterer Blutgerinnungshemmer, Tirofiban, wurde einem Bestandteil des Gifts der asiatischen Sandrasselotter nachgebildet. Viele weitere Bestandteile von Schlangengiften werden zudem in präklinischen oder klinischen Studien für eine Vielzahl von therapeutischen Anwendungen untersucht. Auch in Zukunft werden sie eine wichtige Bibliothek für die Arzneimittelforschung darstellen.Übrigens nutzt die Schulmedizin auch weitere Gifte von Tieren: So werden aus dem Gift der im Meer lebenden Kegelschnecken Conotoxine gewonnen, die Schmerzrezeptoren blockieren und Entzündungen hemmen können. Studien haben einen therapeutischen Nutzen bei Krebs und rheumatoider Arthritis festgestellt. In Korea wird das Gift von Bienen ebenfalls seit langem zur Linderung von Schmerzsymptomen und zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis eingesetzt. Dass es auch für eine Vielzahl von immunologischen und neurodegenerativen Krankheiten, einschließlich Autoimmunerkrankungen und Parkinson-Krankheit, anwendbar ist, zeigt eine koreanische Übersichtsstudie aus dem Jahr 2025.

Muskulöser Mann mit freiem Oberkörper
Schlangengift – auch die Schulmedizin setzt wie Heilpraktiker auf Tiergifte in der Snakemed Therapie

Desensibilisierung aus hochpotenten Lösungen: Reiz zur Selbstheilung – Potenzial und Heilkraft von Tiergiften und Co

Die Snakemed Behandlung: Kombinationstherapie aus Akupunktur und Injektionen mit Tiergiften – Kröten, Schlangen, Skorpione sowie Spinnen und Bienen in der Naturheilpraxis

Im Bottroper Zentrum für Naturheilverfahren stellen Schlangengifte aus gutem Grund einen natürlichen Schwerpunkt in der Behandlung dar. Die Erfahrung zeigt im Institut der Alternativmediziner um die Heilpraktiker Christian Rüger und Farid Zitoun, dass Snakemed eine unterstützende Bereicherung in Bekämpfung von chronischen Erkrankungen darstellt. Die Pharmaindustrie gewinnt aus dem Gift verschiedener Nattern und Vipern über 40 Essenzen, die bei einer Vielzahl von Erkrankungen zum Einsatz kommen: Bei chronischen Erkrankungen wie Rheuma, Asthma, Neuralgien (chronische Schmerzen), Migräne oder Morbus Crohn sowie bei Allergien (wie z.B.: Heuschnupfen) und verschiedenen degenerativen Erkrankungen des Auges berichten Patienten häufig von Linderung oder sogar Verbesserungen ihres Krankheits- oder Beschwerdebildes. Patienten haben von der Schlangengifttherapie nicht zuletzt auch durch die Arbeit des Düsseldorfer Kollegen Norbert Zimmermann (Heilpraktiker a.D.) profitiert. Vorausgehend ist grundsätzlich eine ausführliche Erstvorstellung mit Befunderhebung (Grunduntersuchung) als Basis zur Erstellung des jeweils profunden und individualisierten Behandlungsplans mit Anbehandlung. Zudem wird hier detailliert besprochen, in welchen Abständen winzige Dosen der Essenzen als Injektionen gespritzt oder bei kleinen Patienten in kindgerechter Form verabreicht werden.


Naturheilzentrum Bottrop
Über die Autoren
Naturheilzentrum Bottrop
… ein innovatives gesundheitszentrum, ein ort der entspannung, eine naturheilkundliche institution. viel herz und leidenschaftliches engagement gepaart mit fachlicher kompetenz bilden den kern des nabo. im gesundheitsblog finden sie guten rat mit nur einem klick: expertentipps, infos und neues aus der alternativmedizin, es wird nichts ausgelassen. praktisches wissen mit dem ziel, die gesundheit aktiv zu fördern, davon profitieren nicht nur die patienten.
Aktuelle Beiträge
Hand mit Sonnenbrille vor Sommerwiese und blauem Himmel Shape
News
4 min.
Pollenallergie und Hautprobleme: Snakemed – ein aktuelles Thema – darauf kommt es jetzt an

Heinrich Heine fand, dass der deutsche Sommer nur ein grün angestrichener Winter sei. Klar ist … Weiterlesen

Korallenotter wickelt sich um Hand Shape
News
11 min.
Naturheilkunde und Allergien - Power fürs Immunsystem

Fast ein Drittel aller Erwachsenen und ein Fünftel der Kinder erkranken an mindestens einer allergischen … Weiterlesen

Shape
News
3 min.

Eine Übersicht über Gesundheitsmythen & Gesundheitsirrtümer Kaum ein Thema ist so komplex und gleichzeitig so wichtig für unser Leben wie … Weiterlesen


Terminvereinbarung

Terminvereinbarung

Unsere Einrichtung versteht sich als reine Bestellpraxis.

Dein Termin hat Dringlichkeit?
Gib dies bitte bei Deiner Buchung an


  • en
  • fr
Dots
Top