blog abonnieren

 12.09.2019

Krankheiten im Herbst und Winter – Erkältung, Grippe & Co.

Wird es draußen kälter, nimmt die Zahl der Krankheiten zu. So viel ist allgemein bekannt. Aber warum ist das so und was kann man dagegen tun?

Werden die Tage kürzer und kälter, geht es wieder los mit dem Schniefen, Husten und Fiebern. Einem Bericht von Spiegel Online zufolge ist vor allem die Zeit um Ende Januar und Anfang Februar die Hochzeit der für die Winterzeit so typischen Atemwegserkrankungen (https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/infektionskrankheiten-welche-erreger-uns-uebers-jahr-plagen-a-1057715.html).

Es sind jedoch nicht nur Atemwegserkrankungen und Grippe, die im Winter deutlich häufiger auftreten. Warum jedoch kommt es gerade in der kalten Jahreszeit zu einem so deutlichen Anstieg an Krankheiten und was kann man dagegen tun?

Viele Krankheiten unterlaufen jahreszeitlichen Schwankungen

Dass Atemwegsinfektionen und ähnliche Krankheiten im Winter leichtes Spiel haben, weiß jedes Kind. Dass aber andere Krankheiten wie Durchfallerkrankungen ebenfalls deutlich häufiger im Winter auftreten, ist wiederum zumindest nicht auf den ersten Blick offensichtlich. Noch spannender ist aber die Frage, wie es eigentlich dazu kommt. Dies scheint nämlich nicht eindeutig geklärt zu sein. Bisher lautete die von vielen Wissenschaftlern vertretene These lediglich, dass die Bedingungen für bestimmte Krankheitserreger in der nasskalten Winterluft einfach besser wären.

Dies mag zwar eine Rolle spielen, doch Forscher sind in einer bahnbrechenden Studie auf eine weitere Antwortmöglichkeit gestoßen (https://www.nature.com/articles/ncomms8000): Laut den Aussagen der Forscher unterläuft unser gesamtes Immunsystem jahreszeitlichen Schwankungen.

Naturheilzentrum Bottrop informiert über Erkältungen und Stärkung des Immunsystems

Diese würden sich unter anderem in einer unterschiedlichen Genexpression ausdrücken. Damit, so die Wissenschaftler, könnten auch die jahreszeitlichen Schwankungen anderer Krankheiten wie Diabetes Typ 1 oder verschiedener Herz-Kreislauf-Krankheiten zumindest teilweise erklärt werden.

Was kann man gegen Erkältungen und andere Krankheiten im Winter tun?

Egal, was der genaue Grund dafür ist, warum wir im Winter häufiger krank sind, stellt sich im Anschluss die nächste Frage: Was können wir gegen Krankheiten und Infektionen im Winter tun? Christian Rüger, Heilpraktiker am Naturheilzentrum Bottrop (NABO), hat hierfür einige Tipps parat: „Ein Allheilmittel oder Patentrezept gegen Erkrankungen im Winter gibt es leider nicht. Allerdings kann man auf verschiedene Weise einer Krankheit so gut es geht vorbeugen, indem man sein eigenes Immunsystem stärkt.“

nabomed - Gesund durch die kalte Jahreszeit

Eine Möglichkeit, seinem Immunsystem und dem restlichen Körper etwas Gutes zu tun? Sport! Dass sich dieser positiv auf unsere Widerstandskraft gegen Infektionen auswirken kann, belegt nicht zuletzt eine Studie der Universität Turin unter dem Titel: „Sport, Immunsystem und Infektionen der Atemwege“ (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12674037). „Sport, aber auch körperliche Aktivität im Allgemeinen können sich positiv auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auswirken“, so Rüger von der Bottroper Naturheilpraxis weiter.

Auch mit einer ausgewogenen Ernährung könne Krankheitserregern das Leben schwerer gemacht werden: „Nur wenn unser Körper mit allen Nährstoffen ausreichend versorgt ist, kann er auch vernünftig arbeiten und uns vor Infektionen schützen.“

Heilpraktiker Christian Rüger – gut zu Wissen: gesund werden und gesund bleiben

Selbst die beste Vorbeugung kann jedoch nicht immer helfen. Sind wir bereits erkrankt, helfen laut Rüger vor allem Ruhe und Entspannung: „Unser Körper kann viele Krankheitserreger von selbst abwehren. Das kostet jedoch viel Kraft. Daher ist es am besten, sich während einer Erkrankung zu schonen, um den Körper nicht noch weiter zu belasten.“

Über Krankheiten im Winter beim Naturheilzentrum Bottrop informieren

Im Naturheilzentrum Bottrop können sich sowohl Patienten als auch Interessierte umfassend über die Immunabwehr und mögliche Maßnahmen aus der Naturheilkunde gegen Krankheiten im Winter informieren. Übrigens: Eine weitere Folge der kürzeren Tage ist das Auftreten des sogenannten Herbstblues. Im neuesten Beitrag auf dem Naturheilzentrum Bottrop Tumblr-Blog geht es daher um das Thema Winterdepression.

Bottroper Naturheilpraxis: Herbstblues oder Winterdepression? Zitoun & Rüger klären auf

Auf dem NABO YouTube-Channel wird außerdem ein ganz besonderer Beitrag gegen Krankheiten im Winter geleistet, denn wie jeder weiß: Lachen ist gesund! Im Outtake-Video der beiden Heilpraktiker Christian Rüger und Farid Zitoun kommt das Lachen in jedem Fall nicht zu kurz.

Zurück

*bitte beachten sie unsere allgemeinen hinweise zu den von uns angebotenen therapien.

kontakt

in guter verbindung

der charme der einzigartigkeit des naturheilzentrum bottrop: kurze wege, kompetente fachkräfte als direkte ansprechpartner, persönliche erreichbarkeit, eloquenz und verbindlichkeit. überzeugende zuverlässigkeit, transparenz und achtsamkeit.  

kontakt