Loading...
news

Das ist gesund: Wir üben uns in Happiness – Du auch?

Naturheilzentrum Bottrop
Das ist gesund: Wir üben uns in Happiness – Du auch?

Seid Ihr „lucky“ oder „happy“?

Was ist Glück? Auf jeden Fall ein Zustand, nach dem wir alle uns immer wieder sehnen. „Glück oder Glücklichsein ist so individuell wie der Mensch auch“, weiß Christian Rüger von der Bottroper Naturheilpraxis. Für den einen bedeutet Glück die leckere Tasse Kaffee am Morgen, für den anderen fängt Glück erst ab der Lottomillion an – ganz im Einklang mit dem Ausspruch des römischen Philosophen Seneca: „Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält.“ Erstaunlich ist aber, dass wir Deutschen mit dem einen Wort „Glück“ sowohl das Zufallsglück meinen (Glück haben) wie auch das Lebensglück (glücklich sein). Unsere direkten europäischen Nachbarn sehen das nämlich differenzierter: Wenn Engländer Glück haben, sind sie „lucky“, sonst „happy“. Und auch Franzosen unterscheiden zwischen „bonheur“, dem Lebensglück, und „bonne chance“, dem Zufallsglück. Noch weiter geht der Sanskrit, der mindestens zehn Wörter für die Beschreibung verschiedener Glücksempfindungen kennt – von „ananda“, das für freudige Glückseligkeit steht, bis zu „sampad“ für Gebiete, auf denen man Vollkommenheit erreicht oder erreichen will.

Blick von unten auf eine Hausfassade und Haustür, auf der Künstler-Hafen steht
Kreativ sein macht glücklich – das funktioniert immer!

Vielleicht ist der/dem ein- oder anderen aufgefallen, dass sich die heutige naturheilzentrum bottrop News auf den Newsletter bezieht, den alle unsere Abonnenten bereits erhalten haben. Sie beginnt mit dem Bildmotiv der Karte, die auch schon bei der/dem ein- oder anderen auf dem Postweg in den Briefkasten getrudelt ist.

Ihr lest richtig: Postkarte – wir schreiben noch! Auf Papier. Mit Liebe, Lust aber vor allem mit ganz viel Leidenschaft. Auf den Weg gebracht natürlich vom freundlichen Postboten. Wollt Ihr das auch frei Haus haben? Hier werdet Ihr zum Newsletter-Abonnenten und Postempfänger.

Die Idee ist so schön passend zum Motiv, was haltet Ihr denn davon, Euch selbst etwas Gutes zu tun? Um es mit dem Zitat von Vincent van Gogh zu sagen: „Das Herz des Menschen ähnelt sehr dem Meer, es hat seine Stürme, es hat seine Gezeiten und in seinen Tiefen hat es auch seine Perlen.“

Ein farbenfroher VW-Bus im Bonner „Haus der Geschichte“
Ein Gefühl von Freiheit … verkörpert dieser Hippie-Bus im Museum

Die Deutschen sind wieder glücklicher

Wer ganz genau wissen will, wie es um das Glück der Deutschen bestellt ist, das befragt der jährlich erscheinende Glücksatlas der Süddeutschen Klassenlotterie. Nach diesem ist Deutschlands Glücksregion Nummer Eins ist auch im letzten Jahr wieder Schleswig-Holstein geworden. Das Bundesland belegt regelmäßig einen Spitzenplatz. Es heißt, je weiter man im Norden und damit in der Nähe zu den traditionell zufriedenen skandinavischen Ländern wie Dänemark oder Norwegen lebt, desto höher ist das Lebensglück.

Am Klima kann’s also eigentlich nicht wirklich liegen, sondern vielleicht eher am gemeinsamen Verständnis von „hygge“. Aufsteiger des Jahres ist Nordrhein-Westfalen, das nach Bayern in diesem Jahr den dritten Platz belegt. Insgesamt hat sich das Glücksniveau in Deutschland zuletzt wieder leicht erholt. Wohl auch bedingt durch die Beendigung der Pandemie Maßnahmen. Das lag sicher zu einem nicht geringen Teil auch am Ende des Homeschoolings, das bei Familien und besonders Frauen eine starke Belastung hervorgerufen hat. Bestimmt haben nicht wenige in den letzten Monaten bemerkt, dass sich die Glücksdepots nicht unbedingt so gefüllt haben, dass man davon gegenwärtig oder sogar in kommenden Krisen zehren könnte. Dennoch stehen die Zeichen auf einer Erhöhung des Glücksniveaus, vielleicht auch durch den „Glücksunterricht” …

Niedlicher Gnom aus Wolle sitzt auf der Armlehne eines weißen Sessels
Probier’s mal mit Gemütlichkeit – dann kommt das Glück auch zu Dir!

Glücksunterricht – Glück kann man lernen

Seit Beginn des Winterhalbjahrs 2022/2023 werden 300 Grundschüler in Braunschweig in einem ganz besonderen Schulfach unterrichtet: Bei ihnen steht neben Rechnen, Lernen und Sport auch „Glücksunterricht“ auf dem Stundenplan. Weltweit gibt es bereits viele Projekte, bei denen in Schulen „Glückskompetenzen“ vermittelt werden. So haben in der indischen Großstadt Neu-Delhi eine Million Kinder täglich eine Stunde Glücksunterricht. Und an der Geelong Grammar School in Australien, einem der Vorreiter in Sachen Glückserziehung, haben die Schüler:innen jede Woche zwei Schulstunden mit Glücksunterricht.

Naturheilpraktiker Christian Rüger entspannt sich beim Lesen
Auch Lesen macht glücklich, weiß der Heilpraktiker Christian Rüger

Einer der Initiatoren des Braunschweiger Projekts ist der Diplompsychologe Tobias Rahm vom Institut für Pädagogische Psychologie der TU Braunschweig. „Wenn wir uns eine Welt mit weniger Depressionen und Stress und stattdessen mehr Mitgefühl, Wertschätzung und psychischer Gesundheit wünschen, sind unsere Schulen wahrscheinlich der beste Ansatzpunkt“, erläutert der Diplompsychologe. „Erkenntnisse aus dem Fachgebiet der Positiven Psychologie legen nahe, dass Menschen mit einem hohen Wohlbefinden unter anderem kreativer und produktiver sind, besser Probleme lösen können, ein stärkeres Immunsystem und eine höhere Widerstandskraft gegen psychische Beanspruchungen aufweisen.“ Glückliche Menschen leben sogar länger, so Rahm. Außerdem lasse sich das individuelle Glückserleben durch Training gezielt verbessern.

lick auf ein Holzhaus in den Alpen

Glücksübung „Drei gute Dinge“

Mit einer ganz einfachen Übung der Braunschweiger Glücksforscher könnt auch Ihr lernen, noch glücklicher zu sein. Sie heißt „Drei gute Dinge“ und geht so: Eine Woche lang notiert Ihr täglich zu einer festen Zeit vor dem Schlafengehen drei Dinge, die Euch heute Freude bereitet haben – zum Beispiel, wenn Euch die Bäckereiverkäuferin beim Brötchenholen freundlich zugelächelt hat oder Ihr positives Feedback von Eurer Chefin bekommen habt. Dadurch übt Ihr, Eure Wahrnehmung stärker auf das Positive zu lenken und dadurch mehr positive Gefühle zu haben. In einem zweiten Schritt notiert Ihr Euren eigenen Beitrag zu den positiven Erlebnissen und verankert damit die Einstellung, dass Ihr tatsächlich „Eures eigenen Glückes Schmied“ seid!

Mann lacht beim Selfie in die Handy-Kamera
Was hat Euch heute froh gemacht? Schreibt es auf!

Lebensmittel, die Euch glücklich machen

Nicht nur Liebe geht durch den Magen, Glück auch! Das ist zum einen erlernt, zum Beispiel, wenn wir uns mit etwas Süßem „belohnen“ oder uns beim Essen unseres Leibgerichts an unsere Kindheit erinnern. Es gibt aber auch Lebensmittel mit Inhaltsstoffen, die biochemische Prozesse in unserem Körper unterstützen, etwa die Bildung des Glückshormons Serotonin. „Diese besonderen Hormone nennt man Endorphine“, erklärt Heilpraktiker Farid Zitoun. „Sie lassen uns gut aussehen, strahlen und gut fühlen und sorgen sogar dafür, dass wir gesund bleiben!“ Ein gutes Beispiel für solche Lebensmittel ist dunkle Schokolade. Der enthaltene Kakao hat einen hohen Anteil der Aminosäure Tryptophan, einer Serotonin-Vorstufe. Auch Bananen, Nüsse und Kerne enthalten viel Tryptophan.

Hand hält einen kunterbunten Lutscher
Kindheitserinnerung – Der Lolli ist zwar nicht gesund, hat aber einen hohen Happiness-Faktor

Bananen und Nüsse zeichnen sich zudem durch einen hohen Gehalt an Magnesium aus, das die Aktivität der Nervenzellen verringert und so gegen Stress hilft. Die enthaltenen B-Vitamine dienen zudem als Nervennahrung. Ein verarbeitetes „Happy Food“ ist übrigens Vollkornbrot: Es enthält nicht nur Tryptophan und Magnesium, sondern auch komplexe Kohlenhydrate, die unseren Magen fordern und uns zufrieden und müde machen – die perfekte Unterlage fürs Abendbrot!

Ein aufgeschnittenes Brot mit Olivenöl auf einer Holzplatte
„Comfort Food” – Nicht nur Liebe, auch Glück geht durch den Magen

Übrigens: Mehr zum Thema Gesundheit und „Glücklichsein nabomade“ gibt es auf dem Naturheilzentrum Bottrop YouTube-Kanal. Dort verraten Euch die Youtuber und Heilpraktiker Farid Zitoun und Christian Rüger ihre ganz persönlichen Highlights rund um die Themen Gesundheit und Lifestyle-to-go oder auch wie Ihr das große und kleine Glück finden könnt.


Naturheilzentrum Bottrop
Über die Autoren
Naturheilzentrum Bottrop
… ein innovatives gesundheitszentrum, ein ort der entspannung, eine naturheilkundliche institution. viel herz und leidenschaftliches engagement gepaart mit fachlicher kompetenz bilden den kern des nabo. im gesundheitsblog finden sie guten rat mit nur einem klick: expertentipps, infos und neues aus der alternativmedizin, es wird nichts ausgelassen. praktisches wissen mit dem ziel, die gesundheit aktiv zu fördern, davon profitieren nicht nur die patienten.
Aktuelle Beiträge
Leuchtendes Alpenpanorama mit Bergsee Shape
News
4 min.
Wenn Stress von Dir abprallt

Resilienz ist ein Begriff, über den wir seit ein paar Jahren häufig lesen. Er kommt … Weiterlesen

Ein junger Hund beschnuppert die Hand seines Herrchens Shape
News
5 min.
Zwitschert Euch eins!

Bald ist es wieder soweit: die Frühlingsblüher stecken unter den allmählich wärmer werdenden Strahlen der … Weiterlesen

Alternativmedizin und Allopathie – das Beste aus beiden Disziplinen miteinander verbinden Shape
News
5 min.
Unser Immunsystem hat die Aufgabe, uns das ganze Jahr lang vor Krankheiten zu schützen

Im Herbst und Winter wird ihm diese Aufgabe durch trockene Heizungsluft und Temperaturschwankungen erschwert. Deshalb … Weiterlesen


  • en
  • fr
Dots
Top