Loading...
blog

Körperlicher Aufbau nach Chemo – Den Kampf gegen Krebs unterstützen

Gastautoren Monika und Wolfgang Frontzeck
Körperlicher Aufbau nach Chemo – Den Kampf gegen Krebs unterstützen

Wie uns altes Wissen während und nach der Chemotherapie wieder Lebensfreude schenkte

Ein herzliches Hallo aus Ascheberg! Wir sind Monika und Wolfgang Frontzek und wir haben vor Kurzem ein fünfjähriges Jubiläum der besonderen Art gefeiert. So lange ist es nun her, dass bei Monika ein Hirntumor diagnostiziert wurde. Die Prognose damals: unheilbar. Die Ärzte gaben ihr lediglich ein halbes Jahr.

Blog Naturheilzentrum: Chemo, Krebs und Naturheilkunde?

Fünf Jahre ist dies also nun her. Fünf Jahre, in denen wir standhaft waren und nicht aufgegeben haben. Fünf Jahre Kampf gegen den Krebs, die nicht einfach waren und die uns viel Kraft gekostet haben, die aber auch erfüllt waren mit ganz viel Hoffnung, Glück und Dankbarkeit. Dabei haben uns die Heilpraktiker Farid Zitoun und Christian Rüger aus dem Naturheilzentrum Bottrop mit vollem Einsatz begleitend unterstützt, um die körperlichen Nebenwirkungen der Chemotherapie zu reduzieren.

Wolfgang Frontzek: Krebstherapie – von Dankarbeit, Hoffnung und wiedergewonnener Kraft

Dass wir die Prognose der Ärzte von damals schon lange hinter uns gelassen haben und mit neuem Mut in die Zukunft schauen können, das ist auch ein Erfolg der modernen Medizin. Die Chemotherapien, durch die Monika gegangen ist, haben ihr viel geholfen. Aber sie haben auch ihre Schattenseiten.

Wie ihr den körperlichen Aufbau nach einer Chemo unterstützen könnt und trotz der Nebenwirkungen wieder Lebensqualität und Mut finden könnt – dafür möchten wir euch von unseren Erfahrungen berichten.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Chemotherapie – Ein Flächenangriff mit Vor- und Nachteilen

Eine Chemotherapie ist nach wie vor in den meisten Fällen die effektivste Therapie im Kampf gegen den Krebs. Doch sie hat auch Nachteile. Die Mittel fühlen sich wie ein Napalmangriff auf den gesamten Körper an, denn es werden nicht nur Krebszellen angegriffen, sondern auch gesunde Zellen. Zu den am meisten berichteten Nebenwirkungen gehören deshalb unter anderem Haarverlust, Erbrechen, Appetitverlust und ein allgemeines Schwächegefühl.

Auch Monika hat diese Effekte deutlich gespürt. Gerade dann, wenn viele Chemotherapien aufeinander folgten, fiel es schwerer, positiv zu bleiben. Die Lebensqualität sinkt zeitweise und wir hatten auch Phasen, an denen wir mit unserer Kraft an die Grenzen kamen, doch das Kämpfen lohnt sich.

Eheleute Monika und Wolgang Frontzek frisch gebloggt: 5 Jahre Tumortherapie & Komplementärmedizin

Hier hilft Betroffenen der emotionale Support von außen unglaublich viel, um den Mut zu bewahren, Kraft zu finden und damit auch belastbarer zu werden. Zusammenzustehen – das stärkt sowohl die Betroffenen als auch die Angehörigen. Wenn ihr jemanden kennt, der oder die selbst gegen den Krebs kämpft, könnt ihr sie unterstützen, indem ihr einfach für sie da seid.

Für uns war emotionaler Support aber nicht das Einzige, das uns beim körperlichen Wiederaufbau während und nach jeder Chemo geholfen hat. Denn auch die Naturheilkunde kann eine gute Ergänzung sein und Möglichkeiten bieten, gegen die negativen Effekte der Chemo vorzugehen.

Chemotherapie oder Alternativmedizin? Das Zauberwort ist: Ergänzung!

Die Ergänzung der Schulmedizin ist in den Mainstream vorgedrungen

Nach den Gesprächen mit unserem Onkologen erinnerten wir uns daran, dass eines unserer Kinder bereits positive Erfahrungen im Naturheilzentrum Bottrop gemacht hat. Wir baten um einen Termin bei den Gesundheitsexperten, um eine zweite Meinung einzuholen.

Danach war für uns klar: Eine Alternative zu einer Chemotherapie mit ähnlich positiver Prognose gibt es für Monika nicht. Dennoch waren wir uns sicher und hatten das gute Gefühl, dass die Naturheilkunde trotzdem einen wichtigen Beitrag für den körperlichen Aufbau nach einer Chemo leisten kann.

Das Zauberwort ist hier meines Erachtens nach: Ergänzung. Und dass die tatsächlich Wirkung zeigen kann, ist mittlerweile sogar in den Mainstream durchgedrungen, wie unter anderem dieser Bericht des NDR belegt.

Es geht darum, Lebensqualität wiederherzustellen. Dem Körper dabei helfen, die Gifte der Chemotherapie aus dem Körper zu spülen. Energie und Kraft wiederzugeben, die bei der Behandlung womöglich verlorengegangen sind.

Krebsleiden & Heilkunde: Unterstützung kann wertvoll sein - individuell entscheiden, was das Beste ist

Aber auch darum, die teilweise grässlichen Nebenwirkungen der Chemo in den Griff zu bekommen, die für Monika während der Behandlungen oft zum Alltag gehörten. Denn es sind nicht selten eben diese Nebenwirkungen, die den Kampf gegen Krebs zu einer wahren Tortur machen.

Dieser Idee scheint sich auch die Schulmedizin mehr und mehr zu öffnen. Das Universitätsklinikum Freiburg hat dafür zum Beispiel eine große Broschüre herausgegeben, in der auf die Wirksamkeit verschiedener komplementärmedizinischer Verfahren hingewiesen wird.

Dabei steht bei der Wirksamkeit vor allem die Lebensqualität beim Kampf gegen den Krebs im Vordergrund, auf die die einzelnen Methoden und Therapien auch nach Ansicht der Wissenschaftler einen positiven Einfluss haben können.

Individuell entscheiden, was das Beste ist

Bei unserer Recherche und auch durch Ratschläge aus dem NABO sind wir zudem auf diverse naturheilkundliche Mittel gestoßen, die für Monika in Frage kamen. Dazu gehörten unter anderem gezielte Ernährungsempfehlungen, körperliche Bewegung, Akupunktur, Yoga oder auch Achtsamkeitsübungen.

Vor und Nachsorge - Krebstherapie: Möglichkeiten und Grenzen in der Naturheilkunde

Diese Therapie-Ergänzungen zielen auf verschiedene Teile von Körper und Psyche ab. Doch allen ist gleich, dass vor allem das Wohlbefinden im Vordergrund steht. Gegen die Krebszellen selbst wirken immer noch Chemotherapie & Co. nachweislich am besten. Die Naturheilkunde kann jedoch ganz individuell den körperlichen Aufbau währenddessen und auch danach wirkungsvoll unterstützen. Für Monika hat es eine ganze Menge gebracht und viel Lebensqualität zurückgegeben, die so wichtig ist.

Was euch persönlich am meisten hilft, findet ihr am besten heraus, indem ihr euch fachkompetente Unterstützung sucht und selbst herausfindet, was euch guttut. Wir haben ganz darauf gesetzt alles gemeinsam mit den behandelnden Ärzten und Heilpraktikern zu besprechen. Nur so ist gewährleistet, dass es keine unerwünschten Wechselwirkungen zwischen den Behandlungen gibt und der Austausch zwischen den beiden Fachrichtungen lückenlos und fließend ist. Für uns war das sehr wichtig, das hat uns zudem Sicherheit gegeben und daher möchten wir euch das ebenfalls nur sehr ans Herz legen.

Tumorbehandlung? Mut schöpfen - eine wichtige Ressource im Kampf gegen Krebs

Dankarbeit, Hoffnung, Kraft – auch im Kampf gegen den Krebs

Die letzten fünf Jahre haben uns viel gelehrt. Wie kostbar das Leben ist zum Beispiel. Wie wichtig es ist, dankbar zu sein für das Leben und für unsere Gesundheit. Das Leben ist so wertvoll, dass sich das Kämpfen immer lohnt. Nicht aufzugeben, stark zu bleiben. Aber vor allem auch die Gesundheit mehr in den Fokus zu rücken und ernst zu nehmen. Wir möchten allen Betroffenen und ihren Angehörigen Mut machen, nicht zu verzweifeln, auch dann, wenn es gerade nicht so gut läuft.

Monika hat die Naturheilkunde beim körperlichen Aufbau nach ihrer Chemo viel geholfen. Die Therapievorschläge, die Farid Zitoun und Christian Rüger im Naturheilzentrum Bottrop für sie entwarfen, waren für meine Frau wie eine Energiekur für ihren Körper. Sie fühlte sich besser, hatte wieder mehr Energie und Kraft, die wir wiederum den schönen Seiten des Lebens widmen konnten. Und wir konnten beide wieder Mut schöpfen. Eine so wichtige Ressource im Kampf gegen Krebs.

Naturheilzentrum Bottrop on Youtube: Naturheilkunde bei Krebs – Wie sinnvoll ist das?

Fragt euren Onkologen konkret nach unterstützenden alternativen Maßnahmen als Ergänzung eurer Therapien. Im Naturheilzentrum Bottrop findet ihr Ansprechpartner, die euch sehr gerne helfen und euch Tipps mit auf den Weg geben.

Wir freuen uns, dass das NABO gerade diesem Thema sogar ein Video gewidmet hat. Hier geht es auch um das Thema Krebsbehandlung und wie die Naturheilkunde den Kampf gegen Krebs und bei dem körperlichen Aufbau nach einer Chemo möglichst assistieren und unterstützen kann.

Wir hoffen, dass ihr gesund bleibt oder werdet und wünschen euch das Beste. Und wir wünschen euch auch ganz viel Mut und Kraft, egal an welchem Punkt ihr gerade steht.

Wir würden uns gerne mit euch darüber austauschen, welche Erfahrungen ihr gemacht habt mit Naturheilkunde vor, während und nach einer Chemotherapie. Denn wir finden es wichtig und hilfreich, Infos zu teilen, aber auch Mut zu machen und freuen uns darauf, von euch zu hören!

Viele Grüße aus dem südlichen Münsterland

Eure

Monika und Wolfgang Frontzek


Gastautoren Monika und Wolfgang Frontzeck
Über die Autoren
Gastautoren Monika und Wolfgang Frontzeck
… sind seit 36 Jahren glücklich verheiratet, haben 3 Kinder und wohnen in Ascheberg im südlichen Münsterland. Als gebürtige Rheinländer haben sich die beiden die typisch positive Lebenseinstellung der Region zusammen mit dem unverwechselbaren Kölner Humor erhalten, die auch und gerade in schweren Zeiten ein wichtiger Faktor ihrer Lebenszufriedenheit sind, frei nach dem Mottto: ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag. Wolfgang Frontzek ist seit Mitte 2020 Pensionär und schaut auf eine solide Managementkarriere als Diplom Bankkaufmann und M.B.A zurück. Nebenbei war als ehrenamtlicher Handelsrichter tätig. Er spielt gerne Golf, kann aber auch beim Kochen, Malen oder Handwerken entspannen. Monika Frontzek begann ihr Berufsleben als Handelsassistentin, war Abteilungsleiterin in einer großen Modekette bevor sie sich entschied die Leitung des Kleinunternehmens „Familie“ in Vollzeit zu übernehmen.. Sie kümmerte sich fürsorglich um ihre 3 Kinder und unterstützte ihren Mann beratend bei seinen Managementaufgaben. Sie liebt und lebt Familie, findet Ruhe und Ausgeglichenheit bei ihrer Gartenarbeit, reist gerne und liebt die Sonne. Ihre positive, bejahende Lebenseinstellung (siehe Kölner Grundgesetz: „Et hät noch immer joot jejange, et kütt wie et kütt.“) hilft ihr dabei, ihre persönlich schwerste Prüfung zu meistern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Netiquette für respektvolle Kommunikation

Das nabo-Team lädt dazu ein, Erfahrungen, Beiträge und Meinungen im Blog über die Kommentarfunktion auszutauschen. Der Austausch soll frei, offen und freundlich sein. Bitte beachten Sie fair und auf das Thema bezogen zu schreiben, selbst wenn Sie die in anderen Beiträgen geäußerten Meinungen nicht teilen. Die Möglichkeit Kommentare zu den Blogeinträgen zu schreiben, bezieht sich dabei ausschließlich auf die dort behandelten Themen. Bei speziellen Fragen zu Therapien oder individuellen Krankheitsbildern sowie zu Anmerkungen rund um das Naturheilzentrum Bottrop, freuen wir uns über Ihre persönliche Kontaktaufnahme.

Aktuelle Beiträge
Shape
Blog
9 min.
Wie man auch im höheren Alter gesund und fit bleibt

Hallo aus Bottrop! Ich heiße Kerstin Pröse und ich arbeite als Bereichsleiterin der Diakoniestationen Gladbeck-Bottrop-Dorsten … Weiterlesen

Shape
Blog
5 min.
Über mehr Bewusstsein um Alternativen und Verzicht

Hallo aus Köln. Ich heiße Tobias Battenberg und bin selbstständiger Kommunikationsdesigner und Web-Entwickler. Für meine … Weiterlesen

Shape
Blog
6 min.
Sind Entgiftungsdiät & Entschlackungskur so gut wie behauptet?

Hallo aus Bottrop! Ich heiße Maria Mineva-Shrieh und bin als Praxisassistentin schon viele Jahre als … Weiterlesen


  • en
  • fr
Dots
Top