blog abonnieren

 01.04.2019 0 Kommentare

Eisenmangel in der Stahlmanufaktur? Meine Erfahrungen mit Eisenpräparaten und ihre Gefahren

Eisentabletten werden viel beworben, die Angst vor Eisenmangel geschürt – was steckt wirklich dahinter?

Hallo aus Bottrop! Ich heiße Hanns Brunnert und führe zusammen mit meiner Frau Annette die Stahl & Buntmetallmanufaktur. Geht es um Metall, so bin ich euer Experte aus dem Ruhrgebiet. Vor allem mit Eisen kenne ich mich aus, schließlich forme ich daraus den größten Teil meiner Produktion. Vor einiger Zeit habe ich Eisen jedoch noch einmal völlig neu kennengelernt. Meine Frau erzählte mir von einem Artikel in einer Zeitschrift, der Frauen vor Eisenmangel warnte.

Eisenmangel? Angesichts unserer täglichen Arbeit musste ich da erst einmal herzhaft lachen. Ihr schien jedoch nicht zum Lachen zumute, stattdessen sah ich Sorge in ihrem Gesicht. Im Artikel stand geschrieben, dass sie als Frau besonders viel Eisen brauche und ein Mangel an Eisen schlecht für ihre Gesundheit wäre.

Wer hätte das gedacht? Jeden Tag haben wir Eisen in der Hand, aber über das Eisen in meiner Nahrung habe ich kaum nachgedacht. Die Folgen eines Eisenmangels klingen auf den ersten Blick erschreckend: Blutmangel, Schwäche und raue, rissige Haut? Jetzt bekam auch ich es etwas mit der Angst zu tun.

Eisenmangel? Erfahrungen und gesunde Skepsis helfen

Allerdings hatte ich aber auch ein gesundes Maß Skepsis. Warum hatte ich vorher noch nie davon gehört? Nehmen wir wirklich zu wenig Eisen auf? Der Artikel in der Zeitschrift endete mit der Empfehlung, Eisenpräparate einzunehmen. Lustig: Auf der nächsten Seite war direkt eine Werbung für ein Eisenpräparat eingefügt. Dies schien mir mehr als nur Zufall zu sein.

Eisenmangel – Erfahrung und gesunde Skepsis

Verunsichert wendete ich mich an den Heilpraktiker meines Vertrauens, Farid Zitoun, vom Naturheilzentrum Bottrop. Ich erklärte ihm, was ich gelesen hatte und fragte ihn nach seinem Rat. So erfuhr ich das erste Mal überhaupt erst von den möglichen Schattenseiten der Nahrungsergänzungsmittel. Eisenpräparate ohne Grund einnehmen? Vielleicht gut gemeint, aber ein Risiko! Viel hilft nämlich nicht immer viel und zu viel Eisen kann sogar sehr schädlich für den Körper sein. Davor warnt übrigens auch das Bundesamt für Risikobewertung. (https://www.bfr.bund.de/de/presseinformation/2018/01/hoechstmengen_fuer_vitamine_und_mineralstoffe_in_nahrungsergaenzungsmitteln-203269.html)

Stattdessen gab mir das NABO-Team viele gute Tipps, wie man einem Eisenmangel wirksam vorbeugen kann. Eisenreiche Nahrung, zum Beispiel Fleisch oder Hülsenfrüchte, sollte man etwa am besten zusammen mit Vitamin-C-reichen Lebensmitteln einnehmen, da dieses die Aufnahme von Eisen im Körper erleichtert. Kaffee und schwarzer Tee hingegen erschweren die Aufnahme. Und wenn ich doch Angst vor einem Eisenmangel habe? Dann gehe ich zuerst zum Arzt oder zum Heilpraktiker und lasse einen Bluttest machen.

Gut beraten – Heilpraktiker Farid Zitoun & Christian Rüger

Darauf haben ich und meine Frau verzichtet, denn mit meinem neuen Wissen weiß ich, dass wir bereits viel Eisen über unsere Ernährung aufnehmen. Wir fühlten uns beide sicherer und ich begann, mich etwas näher mit Nahrungsergänzungsmitteln zu beschäftigen. Dadurch erfuhr ich nicht nur über deren mögliche Gefahren, sondern gleichzeitig auch noch viel über gesunde Ernährungsweisen und die Nährstoffe, die unser Körper braucht.

Ich lernte zum Beispiel darüber, dass in Nahrungsergänzungsmitteln in einigen Fällen zu viele der eigentlich gesunden Vitamine enthalten sind und dass das für den Körper gefährlich sein kann. Die so unschuldigen Vitaminpillen, die einige bekannte von mir mit Überzeugung jeden Tag nehmen... eine mögliche Gefahr? Ich war fassungslos und konnte nicht glauben, dass etwas eigentlich so Gutes auch so schlecht sein kann. Noch fassungsloser machte mich nur, dass darüber anscheinend kaum jemand weiß und Präparate dennoch so häufig gekauft werden.

Zuviel kann nicht gut sein

Eisenpräparate: Kontrolle ist eine Illusion

Kaufe ich Rohstoffe für meine Werkstatt ein, so geht es ums Detail. Den Eisenanteil in meinem Stahl kann ich punktgenau nach meinen Wünschen bestimmen. Das ist auch nötig, schließlich bestimmt es die Eigenschaften des Materials in entscheidendem Maß. Was ist mit dem Eisen in frei verkäuflichen Präparaten? Klar, die Menge des Eisens wird meistens angegeben, häufig zusammen mit der Prozentzahl der täglichen Referenzmenge, schließlich werben die Firmen gerne dafür, möglichst viele Nährstoffe zu enthalten.

Aber was ist mit den Warnhinweisen vor zu viel Eisenaufnahme? Was ist mit Erklärungen dazu, wie viel Eisen ein Mensch braucht und was die Referenzmenge eigentlich bedeutet? Was ist mit all den anderen Stoffen, die die Präparate meistens noch enthalten? Hierzu findet sich häufig nur sehr wenig. Hätte ich mich mit dem Thema nicht genauer beschäftigt, hätte ich sicherlich nie gewusst, dass es für mich sogar schädlich sein kann, blind auf die Werbung zu hören und jeden Tag Eisentabletten zu nehmen.

Eisenpräparate: Kontrolle ist eine Illusion

Leider musste ich mir bewusst machen, dass es offenbar mehr Kontrollen für das Eisen in meiner Werkstatt gibt als für die Tabletten, die doch einen viel größeren und direkteren Einfluss auf unsere Gesundheit haben können. Das erscheint falsch, aber es macht deutlich, dass wir alle uns mehr darüber bewusst machen sollten, was wir in unseren Körper aufnehmen.

Über Eisenmangel informiert sein und sich sicher fühlen

Ich rate jedem, sich mit dem Thema Nahrung und Nahrungsergänzungsmittel zu beschäftigen. So verliert man direkt viele Ängste. Es stellt sich heraus, dass die meisten Menschen genug Vitamine und Nährstoffe aufnehmen und ohnehin nur wenig zu befürchten haben. Gleichzeitig fällt man nicht mehr so einfach auf die teilweise sehr vollmundigen Versprechen der Hersteller herein. Manche Dinge sind eben zu schön, um wahr zu sein!

Eisenmangel – informiert sein und sich sicher fühlen

Ich kann nach allen meinen Erfahrungen nun wirklich mit Fug und Recht behaupten, ein echter Eisenexperte zu sein. Sollte mich irgendwann jemand nach diesem Thema fragen, werde ich jedoch auf das Naturheilzentrum Bottrop verweisen. Dort bekommt man nämlich eine ganzheitliche Beratung. Viele Informationen gibt es dabei auch online in den Naturheilzentrum News oder im Naturheilzentrum Tumblr-Blog. Vor Kurzem haben Farid Zitoun und sein Kollege Christian Rüger in meiner Werkstatt außerdem ein Video über Nahrungsergänzungsmittel gedreht, das viele interessante Informationen zum Thema bereithält.

Daneben können sich Verbraucher auch über die Verbraucherzentrale informieren. Diese hat ein Portal über Nahrungsergänzungsmittel veröffentlicht: https://www.klartext-nahrungsergaenzung.de/

Rezept: Vitamine ganz natürlich

Zum Schluss habe ich noch ein Extra von meiner Frau für euch: ein Rezept für Pfannengemüse mit Erdnusssoße nach indonesischer Art. Voller Vitamine und Spurenelemente. Ganz gefahrlos, einfach nur lecker.

Rezepttipp nabomade (Rezept für 4 Portionen)

für das Gemüse:

500 g Reis

2 Teelöffel Öl (am besten Sesamöl)

2 rote Zwiebeln

4 Knoblauchzehen

175 g Hühnerfleisch (für Veganer & Vegetarier: Tofu-Fleischersatz)

4 Hände voll grüner Bohnen

2 rote Paprika

ca. 7 sonnengetrocknete Tomaten

80 ml Sojasoße

10 ml Sambal Oelek

Frisch und bunt einkaufen für die Gesundheit

Für die Soße:

125 ml reine Erdnussbutter (am besten Bio)

80 ml Wasser

1 Knoblauchzehe

1 Esslöffel Sojasoße

½ Limette (Saft)

1 Esslöffel weißer oder brauner Zucker

 

Zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch schneiden und im Öl in einer Pfanne anschwitzen. nun das (Ersatz-)Fleisch in Stücke geschnitten hineintun und dieses braten, bis es gut durch ist. Anschließend den Inhalt in eine Schüssel packen und die Pfanne mit einer Tasse kochenden Wasser und den geschnittenen grünen Bohnen füllen. Die Bohnen nun mit geschlossenem Deckel etwa 7 Minuten dünsten lassen.

Gesundheit mit Herz

Während die Bohnen garen, alle Zutaten für die Soße in einen Mixer packen und pürieren, bis sie eine einheitliche Masse bilden. Nach den 7 Minuten dann die geschnittene Paprika in die Pfanne dazutun und für weitere 5 Minuten dünsten lassen. Am Ende die Mischung aus Zwiebeln, Knoblauch und (Ersatz-)Fleisch wieder hinzutun und alles mit den sonnengereiften Tomaten, der Sojasoße und dem Sambal Oelek vermischen. Jetzt nur noch ein paar Minuten köcheln lassen, bis alles heiß genug ist. Dann alles auf den in der Zwischenzeit gegarten Reis geben und voilà!

Viel Spaß beim Nachkochen und viele Grüße

Eure

Hanns und Annette Brunnert

PS: Was meint ihr zu Vitamintabletten und Nahrungsergänzungsmitteln allgemein? Ist euch schon einmal ein solches Mittel aufgrund seiner Werbeversprechen aufgefallen? Schreibt uns eure Erfahrungen in die Kommentare!

über den autor

Gastautoren Hanns & Annette Brunnert

Gastautoren Hanns & Annette Brunnert

… betreiben bereits seit vielen Jahren gemeinsam die Stahl & Buntmetallmanufaktur in Bottrop. Hanns Brunnert (56) übernahm den Betrieb, der bereits 1930 von seinem Großvater gegründet wurde, 1993 von seinem Vater. Seine Freizeit füllt er vor allem mit sportlichen Aktivitäten wie Jogging und Besuchen im Fitness-Studio. Daneben verwirklicht er seit über 50 Jahren seine musikalische Ader an der Orgel. Seine Frau Annette (52) konnte er mit der Faszination für die Metallverarbeitung anstecken. Die gelernte Augenoptikerin übernahm 2012 den Betrieb als Inhaberin. Zusammen arbeiten sie nicht nur an außergewöhnlichen Metallarbeiten aus Bronze, sondern auch an einer gesunden und natürlichen Ernährung für sich und ihre Familie.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Netiquette für nabo Blog Kommentare

Die respektvolle Kommunikation

Das nabo-Team lädt dazu ein, Erfahrungen, Beiträge und Meinungen im Blog über die Kommentarfunktion auszutauschen. Der Austausch soll frei, offen und freundlich sein. Bitte beachten Sie fair und auf das Thema bezogen zu schreiben, selbst wenn Sie die in anderen Beiträgen geäußerten Meinungen nicht teilen. Die Möglichkeit Kommentare zu den Blogeinträgen zu schreiben, bezieht sich dabei ausschließlich auf die dort behandelten Themen. Bei speziellen Fragen zu Therapien oder individuellen Krankheitsbildern sowie zu Anmerkungen rund um das Naturheilzentrum Bottrop, freuen wir uns über Ihre persönliche Kontaktaufnahme oder Schreiben Sie uns

*bitte beachten sie unsere allgemeinen hinweise zu den von uns angebotenen therapien.

kontakt

in guter verbindung

der charme der einzigartigkeit des naturheilzentrum bottrop: kurze wege, kompetente fachkräfte als direkte ansprechpartner, persönliche erreichbarkeit, eloquenz und verbindlichkeit. überzeugende zuverlässigkeit, transparenz und achtsamkeit.  

kontakt